Hamburg Harley Days 2017

Hach, wo fange ich bloß an? An der großartigen Anfahrt als Sozius meines Vaters, bei der super Truppe, die mich auch als (Noch-) Nicht-Motorradfahrer aufgenommen haben? Dem super Hotel? der nach Köln zweitschönsten Stadt Deutschlands Hamburg? Oder dem Event auf dem Hamburger Großmarkt? Ich glaube, ich lasse einfach Bilder sprechen. “ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] … Read more

Wenn der Bauer nicht schwimmen kann…

…liegt es bekanntlich immer an der Badehose! Vorige Tage bin ich über Xing auf diesen Artikel der Website arbeits-abc.de gestoßen. Zusammengefasst stand dort geschrieben, warum nach spätestens 7 Jahren ein Jobwechsel nicht nur zu empfehlen, ja geradezu notwendig sei. Und mein erster Impuls war „Oh Gott, ich bin schon über 7 Jahren bei der Xtentio! … Read more

Warum ich #wirfuerhannes kapere

Jetzt ist es schon wieder fast 2 Monate her, dass im Netz Johannes Korten gesucht wurde – unter Verwendung des Hashtags #wirfuerhannes. (Details) Obwohl ich ihn nicht kannte, hat sein Suizid bei mir einen Nachklang ausgelöst und ich stelle fest, dass ich mich in Sozialen Netzwerken anders bewege, weniger gleichgültig. Mal abgesehen von so banalen … Read more

Prinzenhof, Allgäu

Der Prinzenhof ist so etwas wie ein kleines Stückchen Heimat für mich. Nicht Heimat im Sinne von „Da bin ich geboren“ oder „Da wohne ich jetzt.“ Heimat im Sinne von „Hier sind Menschen, die mir was bedeuten“ und „Hier haben viele Orte, Plätze, Gegenstände einen Auslöser für hundert schöne Erinnerungen“. Auf dem Prinzenhof, mit der … Read more

Tobelbachrundweg, Allgäu

Im Rahmen meines Isny-Aufenthaltes bin ich den Tobelbachrundweg gegangen. Wie der Argentobel gehört auch er zu den Westallgäuer Wasserwegen.

Der Einstieg in diesen Rundweg liegt am beschaulichen Rathaus im noch beschaulicheren Röthenbach. Kurz noch an der Bäckerei zwei Seelen erworben, die Wanderschuhe angezogen und los ging’s.

Read more

#wirfuerhannes

#wirfuerhannes geht nicht aus meinem Kopf. Ich frage mich einfach, ob es das jetzt war. Fast 5000 Tweets zu dem Hashtag… und jetzt? War es das? Hannes ist tot, hat nicht geklappt mit dem Hashtag und jetzt wieder weiter über Pokemon und Burger schreiben? Auch die zahlreichen Tweets danach, die Depression zu einem Thema in … Read more

Argentobel, Allgäu

Der Argentobel (oder auch Eistobel) ist sowas wie meine Stammstrecke. Jedesmal, wenn ich in Isny bin, muss ich da runter. Schon als kleiner Stöppke habe ich mit meinen Eltern den abstieg in die von einem Fluss – eben der Arge – durchzogenem Tal gemacht. Heute mache ich das mit meiner eigenen Familie. Absteig und Wege sind heute natürlich weitaus besser als sie es vor 20 Jahren wahren, aber alles andere wäre ja auch traurig.

Im Argentobel hat man die Möglichkeit, die Touren 17 – 20 der Westallgäuer Wasserwege zu beschreiten. Alle Touren bin ich bereits gegangen und kann sagen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Bei allen Touren sollte man sich aber das Höhenprofil anschauen, denn wer zur Arge hinabsteigt, muss früher oder später auch wieder rauf.

Der Weg

Der Weg
Bild 1 von 16

Throwback: Urplötzlich und unerwartet – Herbst

Unglaublich aber wahr, es ist Herbst. Oder mit den Worten des unschlagbaren Joachim Bublaths: Amerikanische Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, dass es jedes Jahr zum Beginn des dritten Quartals zu periodischen Wetterumschwüngen kommt. Dabei kam heraus, dass damit auch massive Umstellungen in Flora und Fauna stattfinden. Der Verlust des Blattwerks bei Bäumen soll sogar … Read more